Ein Blick in die Vergangenheit hat

nur Sinn wenn er der Zukunft dient

Konrad Adenauer

Clementine Laschke vor Geschäft 1956

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Clementine Laschke vor dem Laden ca. 1956


„35 Jahre Fleischerei Laschke in Heek“

 

Ein Fleischer Fachgeschäft gründete mein Vater Josef Laschke bereits im Jahre 1922 in Martinsberg, in Schlesien. Nach dem Krieg im Jahre 1946 kam für uns jedoch die Vertreibung aus unserer Heimat und unsere Familie, Eltern mit 7 Kindern, landete, ohne jede Habe, in Heek-Ahle bei Familie
Homölle-Venhues und Berger-Lürick.
Da meine Geschwister, so wie mein Vater, alle aus dem Fleischerfach waren, lernte auch ich den Beruf. Mein Vater gründete im Jahr 1950 am 1. Oktober wieder ein Fachgeschäft. Bei der Familie Suek an der Bahnhofstraße, mietete er ein Ladenlokal, in dem meine Schwester Dora verkaufte. Zu der Zeit stand noch keine evangelische Kirche, der Voßberg und mehrere andere Siedlungen waren noch nicht vorhanden. Anfangs fuhr mein Vater mit dem Fahrrad von Ahle zum Schlachthof in Gronau, wo er selbst geschlachtet hat. Die Wurst wurde anschließend beim Kollegen Vogt in Epe gemacht und
der Transport mit dem Fahrradanhänger ging weiter bis nach Heek.
Im Jahr 1951 bekam mein Vater einen Schlachtraum bei der Familie Anton Hartmann, heute Segbert, unmittelbar neben dem Verkaufsraum in Heek. Mein Bruder Herbert konnte jetzt helfen und sie bauten sich langsam eine Stammkundschaft auf. Mein Bruder fuhr mit dem Motorrad nach Castrop-Rauxel,
wo unser Onkel wohnte, und verkaufte dort unsere schlesischen Wurstwaren in den Bergarbeitersiedlungen, in denen auch meist Vertriebene wohnten.
Im Jahr 1954 konnten wir an der Bahnhofstraße 25 ein Wohnhaus mit Betrieb bauen. Endlich war auch die Notunterkunft in Ahle zu Ende. In den Jahren darauf haben mein Vater, meine Brüder Manfred
und Arnold und ich den Betrieb und auch den Großhandel ausgeweitet. Es wurde immer wieder erweitert und modernisiert, so dass wir heute sagen können wir haben einen zeitgemäßen, modern eingerichteten Betrieb auf den wir alle stolz sind.

Diese Zeilen schrieb Lothar Laschke 1985 zum 35-jährigen Firmenjubiläum auf.
Nun sind schon wieder 3 Jahrzehnte vergangen und nicht nur an der Firma
ist die Zeit spurlos vorüber gegangen.

Seit 2001 führt Christoph Laschke, mit seiner Frau Petra, das Geschäft. Auch er muss sich immer wieder mit ganzer Kraft für den Erhalt des Betriebes einsetzen und bietet wie Lothar und Clementine schlesische und westfälische Spezialitäten an.
Neben einem täglich wechselnden Mittagstisch werden auch Bioprodukte angeboten. Christoph Laschke ist Slowfood-Anhänger und gehört der Vereinigung zur Erhaltung des Bentheimer Schwein an.

Firmenchronik

  • 1922 Gründung Fleischerei Laschke in Martinsberg in Schlesien.
  • 1928 Meisterprüfung Josef Laschke in Breslau
  • 1934 Geburt Lothar Laschke
  • 1946 Vertreibung aus Schlesien nach Ahle
  • 1950 Gründung Fleischerei Laschke in Heek
  • 1951 endlich eigener Schlachtraum
  • 1954 Bau eines Wohnhauses mit Betrieb an der Bahnhofstr.25
  • 1958 Meisterprüfung Lothar Laschke in Landshut
  • 1960 Heirat Lothar Laschke und Clementine Münstermann
  • 1968 Tod des Firmengründers Josef Laschke
  • 1968 Geburt Christoph Laschke
  • 1992 Meisterprüfung Christoph Laschke in Landshut
  • 2001 Christoph Laschke übernimmt das Geschäft
  • 2001 Heirat Christoph Laschke und Petra Söbbing
  • 2003 Geburt Laurenz Laschke
  • 2005 Geburt Clemens Laschke

Neu in unserem Onlineshop! Fleischvergnügen zum Grillen und Smoken

KONTAKT

 

Fleischerei Laschke

Christoph Laschke

Bahnhofstraße 25

48 619 Heek

T   025 68/ 9 62 83

F   0 25 68/ 9 62 85

M  info@laschke.net

 

ÖFFNUNGSZEITEN

 

Mo 8:00 - 13:00      
Di - Fr   8:00 - 13:00  
  14:00 - 18:00  
Sa 8:00 - 13:00  

ANREISE

 

Unsere Fleischerei liegt an der Ortsdurchfahrt B 70 und von der A 31 ist es nur ein Kilometer entfernt.

 

Parkplätze befinden sich kostenlos direkt vor unserer Haustür.

Barrierefrei



Download
Laden Sie hier unseren Flyer herunter!
Party-& Menüvorschläge-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

ZAHLUNGSOPTIONEN

 

Barzahlung (nur im Geschäft)

Kartenzahlung (nur im Geschäft)

Bei Abholung

PayPal 

Vorkasse

Bankverbindung

BANKVERBINDUNG

 

Volksbank Gronau - Ahaus

IBAN     DE07 4016 4024 0700 1794 00

BIC       GENODEM1GRN



FLEISCHEREI LASCHKE TEILEN

 

ALS APP

 

GUT. FÜR DIE REGION

 

Das Münsterland Siegel steht für regionale Rohstoffe und hochwertige Erzeugnisse aus der Region.

Qualität durch gesicherte Herkunft & Verbundenheit.